Online- Handel: HDE strebt neue Aus- und Fortbildungsberufe an

Der Handelsverband Deutschland (HDE) setzt sich dafür ein, die Anforderungen des Online-Handels noch stärker in den Berufsbildern der Branche zu verankern.

„Wir wollen einen eigenständigen neuen kaufmännischen Ausbildungsberuf und einen Fortbildungsberuf für das Tätigkeitsfeld E-Commerce schaffen“, so HDE-Experte Wilfried Malcher.

Schon in den vergangenen Monaten sei die stärkere Berücksichtigung der Anforderungen des E-Commerce beim neu geordneten Buch-händler und bei den Fortbildungsberufen Handelsfachwirt und Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel gelungen. Für Unternehmen, die einen Mitarbeiter sowohl stationär als auch online einsetzen, gibt es in Zukunft die Wahlqualifikation „E-Commerce anwenden“ bei den Kaufleuten im Einzelhandel.

Die Anpassung und Neuschaffung von Aus- und Fortbildungsberufen erfordert den Konsens aller Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften. Die Debatte um neue Berufsbilder für den Online-Handel möchte der HDE deshalb möglichst breit führen.

„Der Handelsverband wird weiter kontinuierlich daran arbeiten, dem E-Commerce und seinen Anforderungen eine größere Rolle in den Aus- und Fortbildungsberufen des Handels zu verschaffen“, so Malcher.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement