Das neue Mindestlohngesetz (MiLoG) - Seminarangebot!

Zum 1. Januar 2015 wird das Mindestlohngesetz als Teil des Tarifautonomiestärkungsgesetzes in Kraft treten.

Der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 €/Stunde setzt eine feste Grenze, die in Zukunft nicht mehr unterschritten werden darf.

Das Mindestlohngesetz wirft zahlreiche Rechtsfragen auf, die erhebliche Auswirkungen auf die Unternehmen haben können.

Denn auch dann, wenn die Unternehmen den gesetzlichen Mindestlohn i.H.v. 8,50 € bereitszahlen, sind darüber hinaus Vorschriften zu beachten und einzuhalten, die für zukünftig alle Arbeitgeber gelten, wie etwa die erweiterten Aufzeichnungspflichten für geringfügig Beschäftigte.

Auch stellt die Verantwortlichkeit des Unternehmers für Verstöße seiner Subunternehmer gegen AEntG und MiLoG ein hohes Risiko dar. Denn hier haftet der Auftraggeber unmittelbar den Arbeitnehmern des Subunternehmers, wenn diese ihren Mindestlohn von ihren Arbeitgebern nicht erhalten.

Über die wesentlichen Regelungen des MiloG wollen wir Sie in unseren Veranstaltungen informieren, wozu wir Sie herzlich einladen:

 

20.11.2014, 15:00 -17:00 Uhr

Haus des Handels, Große Kurfürsten-Straße 75, 33615 Bielefeld

 

24.11.2014, 15:00 – 17:00 Uhr

Handelsverband, Geschäftsstelle Hochstift-Paderborn, Klingender Straße 9, 33104 Paderborn

 

Eine Anmeldung ist erforderlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, da die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist.
Anmeldungen können telefonisch unter 0521-965100 (Bielefeld) oder 05251/522920 (Paderborn) erfolgen.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement