Upgrade Einzelhandel - Intelligente Weiterbildung - Jetzt noch einsteigen...

Aktuelle Projekt-Info: Ab dem 25. August beginnt das 6. Lernprogramm "Mitarbeiterführung" !

Die Situation im Einzelhandel

Im Einzelhandel finden sehr viele Menschen eine Anstellung als Teilzeitkraft bzw. im Rahmen geringfügiger Beschäftigung. Der größte Teil der Teilzeitbeschäftigten im Einzel­handel (90,3%) sind Frauen. Studien zeigen, dass diese teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals bei einer systematischen Personalentwicklung und kontinuierlichen Weiter­bildung unberücksichtigt bleiben, obwohl sie häufig genauso qualifiziert sind wie die Vollzeitbeschäftigten.


Hier besteht Handlungsbedarf:

Der Einzelhandel ist zunehmend vom Fachkräftemangel bedroht. Es wird immer schwieriger, den steigenden Bedarf an gut qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie an Führungskräften zu befriedigen. Umso wichtiger ist es, dass das Potenzial vorhandener Teilzeitkräfte mittels moderner und attraktiver Weiterbildungsinstrumente genutzt und ausgebaut wird.

Das Projekt "upgrade"

Das Projekt „upgrade“ entwickelt und erprobt neue Weiterbildungsangebote, die auf die besonderen unternehmerischen, fachlichen, zeitlichen und familiären Bedingungen der Teil­zeitkräfte ausgerichtet sind. Dabei werden bewusst auch geringfügig Beschäftigte mit einbezogen. Es sollen den Teilzeitbeschäftigten zwei Entwicklungswege geebnet werden:

 

1. Übernahme neuer Aufgaben (Job-Enlargement), die die Arbeit aufwerten und interessanter gestalten  

Beispiele:

  • Werbung und Außendarstellung   
  • Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation
  • Bestellwesen und Lagerverwaltung
  • Aktionen zur Kundenbindung und -gewinnung

2. Vorbereitung auf die Übernahme von Leitungs- und Führungsaufgaben (Job-Enrichment)

Welche zusätzlichen Aufgaben ein Unternehmen seinen Beschäftigten anbieten kann, hängt dabei neben den Wünschen der Beschäftigten auch von der aktuellen Situation und den Zielen und Ideen der Unternehmensleitung ab.


Wenn klar ist, wohin sich das Unternehmen entwickeln möchte, lässt sich definieren, welche zusätzlichen Kompetenzen die Beschäftigten erwerben müssen.

Quelle / Weitere Informationen:

www.upgrade-einzelhandel.de

 

Aktueller Stand in OWL:

Der Handelsverband Ostwestfalen-Lippe e.V. ist am Projekt beteiligter Partner in OWL. Über 20 Einzelhandelsunternehmen in unserer Region beteiligen sich erfolgreich am Projekt "Upgrade". In Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Geschäften sind in der Projektphase insgesamt 6 Lernprogramme entwickelt worden.

4 Lernprogramme mit über 80 Teilnehmern in OWL sind bereits erfolgreich abgeschlossen. Seit dem 02. Juni 2014 läuft das 5. Lernprogramm "Marketing".

Für das 6. Lernprogramm "Mitarbeiterführung" stehen noch Plätze zur Verfügung. Interessierte Einzelhändler können sich gerne für weitere Informationen an uns wenden.

Presse-Information Februar 2014

Schulungsprogramm 2014

Projekt-Newsletter Sommer 2013

Frühjahr/Sommer 2014: Zur Zeit können noch weitere Geschäfte im Rahmen der kostenfreien Projektphase teilnehmen !

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Handelsverband Ostwestfalen-Lippe e.V.
Hans-Peter Obermark
Große-Kurfürsten-Straße 75
33615 Bielefeld
Telefon 0521. 965 100
h.obermark @ handelsverband-owl.de

 

Das Projekt „upgrade“ wird im Rahmen des Programms „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement