Handel 4.0 Digitalisierung als Herausforderung und Chance

Die wichtigsten Themen rund um den Handel sind Inhalt des Wirtschaftsforums für Handel und Dienstleistung des Handelsverbandes Ostwestfalen-Lippe, das jährlich in der Stadthalle Bielefeld stattfindet.

Die Veranstaltung, kurz „Handelsforum“, spricht nicht nur Einzelhändler an. Regelmäßig besuchen viele Partner des Handels, Vertreter aus Industrie und Handwerk, Politiker, Stadtplaner, Immobilienmakler, Marketingfachleute und Interessenten aus anderen Wirtschaftszweigen diesen über die Region OWL hinaus bekannten Kongress.

„Handel 4.0 - Digitalisierung als Herausforderung und Chance“ wird am 27. April 2016 das Thema der diesjährigen Veranstaltung sein. Das Tempo der digitalen Veränderungen im Handel nimmt rasant zu, das Rad der digitalen Zukunftschancen für den Einzelhandel dreht sich unentwegt weiter. Taktgeber ist der „neue Kunde“ mit seinen vielfältigen Bedürfnissen. Wie kann der Handel Brücken über alle Kanäle hinweg zum Kunden schlagen?

Mit einer ausgewogenen Mischung von Fach- und Praxisreferenten werden wir uns intensiv mit diesem Themenkomplex beschäftigen.

Moderiert wird das 28. Handelsforum wieder von Corinna Lampadius, der kompetenten und sympathischen Journalistin aus Hamburg.

Gleich der erste Referent des Kongresses, Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH (Institut für Handelsforschung), Köln; ist Brancheninsider und ausgewiesener E-Commerce-Experte. Er konfrontiert die Teilnehmer mit dem Statement „Innovate or Die“ und stellt 5 Thesen zur Zukunft des Handels im digitalen Zeitalter auf.

Ihm folgt Norbert Pühringer, Unternehmensentwickler aus Wien, der sich über die menschliche Seite dieses Themas Gedanken gemacht hat. Er spricht über „Exzellenz im digitalen Zeitalter“ und stellt dar, wie man Mensch und Technik erfolgreich verbindet.

Und schon folgt ein Blick in die Praxis: Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer der ROSE Bikes GmbH aus Bocholt weiß, wie die „Digitalisierung zwischen stationärem Einzelhandel und Onlineshop“ funktioniert.

„Ist die schöne neue Welt der Digitalisierung Dichtung oder Wahrheit?“ - diese provokante Frage stellt Marc Sommer, Vorsitzender Geschäftsführer der Firma Hess Natur, Butzbach.

Die Mittagspause bietet den Teilnehmern wieder viel Gelegenheit zum Netzwerken.

Ein spannender und hoch abwechslungsreicher Nachmittag folgt. Dieser ist in diesem Jahr erstmals in zwei Themenblöcke aufgeteilt.

In Teil I „So geht Handel heute: Tradition versus Start-Up“ berichten Praktiker über ihren Umgang mit der digitalen Welt. Die Experten-Runde des Handelsforums ist ein geschätzter Programmpunkt der Veranstaltung. In diesem Jahr ist sie besonders vielfältig:

Katharina Demeter-Müller und Klaus-Dieter Müller betreiben ein EP-Fachgeschäft in Rupichteroth. Sie stellen fest: „Tradition verbindet“ und erläutern „Wie der stationäre Fachhandel Bewährtes mit neuen Kundenanforderungen verknüpft“.

Mechthild Möllenkamp, Präsidentin des Handelsverbandes Niedersachsen-Bremen e.V. ist vor allem Inhaberin und Geschäftsführerin mehrerer Edeka-aktiv-Märkte. Sie sieht große Chancen für den Online-Lebensmittelhandel, auch wenn sie die Frage stellt: „Das Internet schmeckt und riecht nicht?“

Der dritte Praktiker in diesem Block ist ein aktueller Start-Up-Unternehmer: Dr. Dorian Freudenreich ist Gründer und Geschäftsführer der Apparently Different GmbH in Berlin. In seinem Vortrag „Nackt-Shoppen im Kaufhaus - Wie Digitalisierung Offline-Shopping verändert“ stellt er sein interessantes neues Konzept vor.

Der zweite Nachmittags-Block offenbart einen Blick in die „Schöne neue Welt“. Online-Marktplätze, Klicks und Apps sprechen neue Kunden an. Die Veranstalter haben zu diesem Themenbereich hoch interessante Referenten aus der neuen Generation gewinnen können:

Michael Wendt ist Mitgründer der lokalen Shopping-Plattform Locafox aus Berlin. Er rät: „Das Internet zum Freund machen“ und erläutert, wie der stationäre Handel seine Qualitäten online ausspielen kann.

Ein letztes Highlight wird der Vortrag „The future of Shopping“ von Mariam Dombrovskaja sein. Sie ist „Director of Partnerships“ von Shopkick aus Berlin. Mit dieser neuen Prämien-App sollen mehr Kunden ins Geschäft gezogen werden.

Das Handelsforum 2016 wird also ein spannender und sehr interessanter Tag! Viele neue Aspekte und Praxisberichte erwarten die Teilnehmer. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm.

Der Handelsverband OWL bietet hier eine hochattraktive Veranstaltung zu Top-Konditionen an: 149 € für Mitglieder, 219 € für Externe, inkl. Tagungsunterlagen, Verpflegung und kostenfreies Parken.

Hauptgeschäftsführer Thomas Kunz: „Wir sind stolz, dass wir unseren Teilnehmern wieder eine Vielzahl hochkarätiger und interessanter Referenten mit hoch aktuellen Themen präsentieren können. Nirgendwo in der Region ist ein solches Podium zu solchen Konditionen zu finden. Dass wir diese vielseitige Veranstaltung so günstig anbieten können, verdanken wir unseren langjährigen Sponsoren! Wir bedanken uns bei Beauty Alliance, Bielefeld Marketing, EinrichtungspartnerRing VME, EK ServiceGroup, IKK Classic, Signal Iduna Versicherungen, Sparkasse Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld sowie der Neuen Westfälischen als Medienpartner.

 

Anmeldungen  an:

Handelsverband Ostwestfalen-Lippe, Haus des Handels
Susanne Eickelmann
Große-Kurfürsten-Str. 75, 33615 Bielefeld
Tel. 0521/965 10-0, Fax 0521/965 10-20
E-mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement